Eine Wurzelbehandlung muss durchgeführt werden, wenn in Folge einer Parodontitis die Entzündung bis in die Zahnwurzel dringt. Der Zahnnerv ist dann ebenfalls betroffen und muss rechtzeitig versorgt werden, um ein Absterben des gesamten Zahns zu verhindern und seinen Erhalt zu sichern. Die Wurzelbehandlung kann insbesondere bei Angstpatienten eine notwendige Maßnahme darstellen, um die Zahngesundheit wiederherzustellen.

Während der Wurzelbehandlung werden dann der entzündete Nerv und die umliegenden Blutgefäße freigelegt und von den Bakterien befreit und der gesamte Wurzelbereich desinfiziert. Anschließend wir der Zahn hermetisch verschlossen, damit eine erneute Bakterienansiedlung nicht mehr möglich ist.

Über den genauen Ablauf einer Wurzelbehandlung informieren wir Sie auf Wunsch gern ausführlich. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern.